Halftone Image of Crowd

Fallstudie | Keimfreie Automobil-Innenräume

Fahrzeug-Innenräume sind potentielle Orte für kontaminierte Flächen.


Hierzu zählen die Fahrzeuginnenräume mit Türgriffen, Festhalte- und Verstellgriffen und ggf. Armlehnen, Frontbereich mit Armaturen, Konsolen, Tastaturen sowie Polster und auch Trennscheiben. Desweiteren sind Aussengriffe an Türen und Heckklappen zu beachten.


Bei genauerem Hinsehen dürften sich situationsbezogen noch weitere kontaminierbare Flächen sondieren lassen.

Stellen Sie sich vor, Sie könnten als Taxi- oder Leihwagenunternehmer oder aber auch als Autohändler - denken Sie an Probefahrten vieler Personen - Ihre Fahrrzeuge mit dem Attribut "dauerhaft keimfrei" anbieten, verbunden mit dem Nachweis einer zertifizierten Anti-Keim-Beschichtung.


Bei Bedarf könnten alle kontaminierbaren Flächen zuvor schon mit Trockeneis gereinigt und desinfiziert werden, jedoch nur für den Moment und nicht auf Dauer.


Im zweiten Schritt würden die Fahrzeuginnenräume von unseren geschulten Mitarbeitern mit einer dauerhaften* und abriebfesten Anti-Keim-Beschichtung vor Ort oder in unserer Werkstatt behandelt.


Abschließend werden die behandelten Fahrzeuge als anti-keim-beschichtet gekennzeichet. Im Allgemeinen veranschlagen wir einen 1-2 - stündigen Aufwand. Nach frühestens 1 Stunde ist die Beschichtung ausgehärtet, und die Fahrzeuge können wieder genutzt werden.


Als Nachweis der Keimfreiheit bieten auf Anfrage auch einen nachträglichen Hygienetest (Abklatschtest) an.


* Gewährleistung einer Anti-Keim-Beschichtung gilt bis 12 Monate, danach Nachbehandlung empfohlen.




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen