Halftone Image of Crowd

USP Hotel | garantiert keimreduziert 24/7

Aktualisiert: Juni 17

Mehr Hygiene, mehr Auslastung


Stellen Sie sich vor, sie investieren nur 0,5 % Ihres Jahresumsatzes, angenommen ca. 66 % Auslastung und ein intelligentes Yield Management, in innovative Hygienemaßnahmen. Und stellen Sie sich vor, Ihr #Hotel kann mit dem Alleinstellungsmerkmal (USP)

garantiert keimreduziert 24/7

werben.


Dahinter steht eine innovative und zugleich disruptive Technologie mit einem patentierten Elektro-Spray-Verfahren zur Beschichtung aller mit Keimen (auch Covid19) kontaminierten bzw. problematischen oder kritischen Oberflächen, angefangen mit Türgriffen, Aufzugsbedienung, Tastaturen, Rezeption, Schlüsselkarten, Bezahlterminals, Geländern, Fernbedinungen, Armaturen, Möblierung und viele Gebrauchsgegenstände des täglichen Bedarfs mehr, welche täglich mehrmals von Gästen und Mitarbeitern angefasst werden.


Wenn Viren, Bakterien und Schimmel in geschlossenen Räumen und Gebäuden zum Problem werden, wünscht man sich schnell eine sichere Methode, dies zu vermeiden.


#CleanCoating24 hat sich auf Anti-Keim-Beschichtung auf jeglichen Oberflächen spezialisiert. Es ist kaum zu glauben, aber über 99 % aller Keimbelastungen können auf Dauer und nachhaltige Weise nachweisbar vermieden werden. Keine klassische Desinfektionsmaßnahme, etwa wie Wisch- oder Spraydesinfektion, könnte dagegen halten.


Zweifellos entbehrt eine Anti-Keim-Beschichtung nicht jede Maßnahme eines Hygieneplanes. Lohnen könnte sich jedoch, eine Anti-Keim-Beschichtung als zusätzliche Maßnahme in das Hygienekonzept aufzunehmen und nicht zuletzt eine Förderung für innovative Hygiene zu beantragen.


Letztlich kommt es auf eine Begehung an. Einerseits, um alle kritischen Räume und Oberflächen zu ermitteln und für eine Ani-Keim-Beschichtung zu sondieren, weiterhin ist eine Projektplanung unter Berücksichtigung der Zimmerbelegung bzw. Raumnutzung obligatorisch. Auf Wunsch unterbreiten wir gerne ein verbindliches Angebot.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fallstudie | Hotel