Halftone Image of Crowd

Fallstudie | Taxi, Bus & Bahn

Aktualisiert: Juni 23

Keime überall | Der öffentliche Nah- und Fernverkehr transportiert täglich mehrere Millionen Menschen von einem Ort zum Anderen, welche per Schmierinfektion gleichermaßen Keime, Bakterien oder Viren durch Berührung von Geländern, Haltestangen, Halteschlaufen, Stoppschalter, Haltestangen, Türöffner, Ticketautomaten, Sitzoberflächen, Armlehnen, etc.. in alle Richtungen übertragen.

Die Bedrohungslage kann auf Aerolose ausgeweitet werden, insofern sich auch Tröpfchen durch Husten, Räuspern oder Niesen auch auf jeglichen Oberflächen ablegen.


Die obligatorischen Hygienekonzepte steuern mit täglichen Reinigungs- und Desinfektions-maßnahmen gegen diese Bedrohungslagen und verursachen vermeidbare Kosten- und Umweltbelastungen durch die Verwendung von Reinigungs- und Hygienemitteln.


Vermeidbar wären die unverhältnismäßigen Hygieneaufwendungen durch Reduzierung des kostenintensiven Einsatzes von Desinfektionsmitteln bei gleichzeitiger Anwendung einer Anti-Keim-Beschichtung mit TITANO®, einem frei von Lösungsmitteln und nach Aufbringung durch ein Elektro-Sprayverfahren abriebfestem, farb- und geruchlosem Wirkstoff.


Diese #viruzide (antivirale) und #bakterizide (antimikrobielle) Oberflächenbeschichtung wirkt dauerhaft auf nachhaltige Weise gegen Schimmel, Bakterien (auch #MRSA oder E. coli) und Viren (auch Norovirus und das #Coronavirus). Nach zwölf Monaten empfiehlt der Hersteller, die Beschichtung zu wiederholen.


Zahlreiche Anti-Keim-Beschichtungen mit anschließenden Hygienetests oder -kontrollen, desweiteren Studien und Zertifikate belegen die Wirksamkeit einer Anti-Keim-Beschichtung.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen